Mannschaft


Aktive


Junioren


Wald 1 Team
Offizieller Ausrüster
Calamia Carrosserie, Useglio Adobati Gipser Geschäft

Trainingszeiten
Dienstag + Donnerstag 19.30 - 21.00
Trainer
Jürg Lattmann


Trainer Gabriel Juric


Spielberichte
Matchbericht FC Wald 1− FC Meilen

Endstand 3:2 (1:1)
Tore: 0:1 20. Min. Gomez; 1:1 25. Min. C.Juric; 2:1 62. Min. M.Puzzo;
2:2 83. Min. Kneuscharek; 3:2 90. Min. F. Keller
Laupenstrasse, Zuschauer 150
FC Wald: S. Bühlmann, Liechti, D.Juric, F.Keller, S.Keller, Juric S, Juric B, v. Moorsel, Puzzo, Serkinic, Juric C

FC Meilen: Varela, Böni, Schürmann, Ein, Stutz, Friedli, Pinter, Tritten, Gomez, Migliaretti, Monteduro

weitere eingesetzte Spieler
FC Wald: Matassa, Rohrer, Lattmann
FC Meilen: Kneschaurek, Sylejmani, Eigenmann

Hollywood− Abschluss in Wald mit Parmesan und Torhüter−Tor.

Mit einem Sieg gegen den FC Meilen könnte sich der FC Wald den fünften Platz in der Gruppe sichern.
Bevor aber gespielt wurde, wurden die beiden Stammkräfte Flurin Keller und Mauro Puzzo verabschiedet.
Beide hängen die Fussballschuhe ab diesen Sommer an den Nagel.
Flurin Keller wird aus beruflichen Gründen kürzertreten müssen.
Ihm gehört ein grosses DANKESCHÖN für all seine tollen Parade im Kasten der ersten Mannschaft. Mehrmals rettet er uns Punkte mit mirakulösen Reflexen.
Auch Flügel−Flitzer und NEO−Papa Mauro tritt zurück.
Nach über 15 Saison in Wald und mehr als 100 Toren verabschiedet auch er sich in einen neuen Lebensanschnitt.
Beiden gebührt auch wegen ihren unermüdlichen Einsätzen auf und neben dem Platz ein riesen grossen Dankeschön.

Die Walder mussten im letzten Spiel auf neun Spieler verzichten.
Dank den Spieler aus dem Zwei und Coach Lattmann konnte man doch mit einer Bank starten.
Die ersten Minuten gehörte dem FC Wald Boris und Chris Juric scheiterten früh am Meilner−Schlussmann.
Danach liefen die Walder nach einem Ballverlust in einen Konter. Der Flügel Tritten wurde zwar im Offside angespielt,
durfte aber die Flanke doch schlagen und dies fand Gomez in der Mitte. Gomez musste nur noch den Fuss hinhalten und einschieben.
Die Walder fingen sich dann langsam wieder zurecht und Chris Juric verkürze mit einem Freistoss der nur selten besser getreten werden könnte,
wunderschön aus 20 Meter hoch in den Winkel zum 1:1 Unentschieden. Eine Offensive und spektakuläre Partie entwickelte sich. Wobei die Gäste vor der Pause mehr Speialanteile hatten.
Nach dem Seitenwechsel waren es aber die Walder die drückten. Flügel Van Moorsel, Chris Juric und Boris Juric versemmelten ihre Torchance jeweils allein vor dem Torhüter.
Doch in der 60 Minute machte es der alte Hase Mauro Puzzo allen das letzte Mal vor,
wie es geht trockene Tore zu schiessen. Nach einem Pass in die Mitte von Stefan Juric,
reagierte er am schnellste und schob zum mehr als verdienten 2:1 für das Heimteam ein. Danach folgte der wohl unüblichste Siegesjubel an der Laupenstrasse.
Mauro Puzzo hatte sich für das letzte Spiel ein Säcklein Parmesan in den Stulpen getan und zog dieses dann zum Siegesjubel hervor.
Die Mannschaftinterne Geschichte erzählt euch Boris Juric gerne. Er hatte mal einen Traum…………….
den Mauro Puzzo heute in die Tat umsetzte. Danach powerten die Walder weiter.
Boris und Mauro hätte beide noch zweimal einnetzen müssen. Doch die Chancen wurden nicht genutzt.
So musste es kommen, dass man sie halt hinten doch noch reinkriegt. Einen Konter genügte und der Ball lag zum 2:2 durch Kneuscharek im Waldertor.

Doch dann kahm es doch noch zum Hollywoodabschluss.
In 90’ wurde Mauro Puzzo im Strafraum gefoult und Flurin Keller den eingewechselten Torhüter mit Stürmerfunktion übernahm den Elfmeter.
Ganz trocken schob er in seiner letzten Spielminute für das Wald 1 unten links zum verdienten Sieg ein.
Hätte man für diesen Sonntag ein Drehbuch geschrieben es hätte so ausgesehen.

Somit beendet das Wald die Saison mit 36 Punkten auf dem fünften Tabellenrang.
Eine gute Saison mit einem tollen Abschluss. Danach wurde mit allen Fans,
Spieler der ersten und der ebenfalls siegreichen zweiten Mannschaft bis abends im Klubhaus die Saison ausgeklungen.

Herzlichen Dank an alle für den wunderschönen Abschluss.

Euer Wald 1